Einzelzahn

Ein einzelner fehlender Zahn — der Einzelzahnersatz

Unfälle, nicht angelegte Zähne, Karies oder erfolglose Vorbehandlungen ziehen oft den Verlust eines einzelnen Zahnes nach sich. Konventioneller Zahnersatz bedeutet, hier weiteren Gewebe- und Substanzverlust zu akzeptieren. Die sog. “biologischen Kosten” sind sehr hoch, weil oftmals gesunde Nachbarzähne abgeschliffen werden müssen, um eine Brücke einzusetzen. Ferner schrumpft im Laufe der Zeit der Knochen unter der Brücke, weil er nicht mehr belastet wird. Unter der Brücke entsteht eine Schmutznische, die Zahnfleischentzündungen begünstigt. Die Zähne, die die Brücke tragen, werden stärker belastet, als von der Natur vorgesehen.

Das Zahnfleisch zieht sich zurück und der Zahnersatz wird unansehnlich. Heute wird ein Implantat genau an die Stelle des ehemaligen Zahnes gesetzt. Die Nachbarzähne bleiben so wie sie sind. Nach der Einheilzeit trägt das Implantat einen natürlich gestaltete Keramikkrone. Sie wird von niemandem als Zahnersatz erkannt. Ein Aufwand, der sich lohnt. Denn er bringt Ihnen das zurück, was Ihnen die Natur ursprünglich gegeben hat – einen natürlich festsitzenden Zahn, der sich wie Ihr eigener anfühlt.

Dr. Erhard MVZ GmbH • Neumarkt 2 • 42103 Wuppertal • Telefon 0202 451801 • E-Mail info@dr-erhard.de